Dienstag, 2. Januar 2018

Die große Verwandlung hl

LosungDer HERR hat mich gesandt, zu schaffen den Trauernden zu Zion, dass ihnen Schmuck statt Asche, Freudenöl statt Trauer, schöne Kleider statt eines betrübten Geistes gegeben werden. Jesaja 61,1.3 

LehrtextJesus spricht: Kommt her zu mir, alle, die ihr mühselig und beladen seid; ich will euch erquicken. Matthäus 11,28 

Liebe Leserin, lieber Leser,

wie lange willst du noch in der Asche sitzen, statt deinen Schmuck anzulegen? Wie lange willst du trauern, statt dich mit Freudenöl zu salben? Wie lange willst du Trübsal blasen, statt dich schön anzuziehen? Wie lange noch?
Du meinst, du hättest allen Grund die Welt schwarz zu sehen und dich selbst zu bemitleiden? Wirklich? Was machst du damit besser? 
Komm raus aus deiner Ecke, komm ans Licht, geh an die Luft. Atme tief durch und schau auf zu den Wolken, zur Sonne, zu den Sternen. Schau hinter den Horizont. Auch dort ist eine Welt. Schau in die Zukunft. Auch dort ist eine Zeit. Schau durch die Nacht, dort kommt schon der Tag.
Hörst du ihn, den Sohn der Maria, wie er dich ruft? Hörst du ihn, den Sohn des Höchsten, wie er dich einlädt? Geh zu ihm und mach ihm ein Geschenk: Lege deine Angst nieder vor seiner Krippe und deine Sorgen vor seinem Kreuz. Lege deine Last in seine Hand: Das Leid, an dem du schwer trägst, die Schwermut, die dich zu erdrücken droht, den Stein, der dein Herz beschwert.
Öffne deine Hand und nimm, was er dir schenken will: Frieden für die Seele, Segen für dein Leben und Zuversicht für das neue Jahr.

Gebet: Herr, du machst aus Wasser Wein, aus Finsternis Licht und aus dem Tod neues Leben. Du hast die Kraft, zu verwandeln. Wandle auch mich und mach aus dem verzagten Menschen ein frohes Gotteskind. Amen

Herzliche Grüße

Hans Löhr

Mit dieser Übersetzungs-Software können Sie bei Bedarf die Texte dieses Blogs in verschiedene Sprachen übersetzen lassen und weitergeben: (klick)  Übersetzungswerkzeug

Kommentare:

  1. Vielen Dank für diese guten fürsorgenden und freimachenden Worte! Lieber Gruss Iris

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für diese Worte, gerade auch zu Jahresbeginn! Ich werde den Text meinem Vater geben und hoffe, die Sätze erreichen ihn, sodass er endlich aufgerüttelt wird. Bitte beten Sie mit dafür! Herzliche Grüße, Susanne

    AntwortenLöschen
  3. Und ich bedanke und freue mich über Ihre freundlichen Rückmeldungen.

    AntwortenLöschen